Biographien (speziell)

Meine Biographie für…

  • … das “Wiener Sammelsurium”

Harald Havas, geboren 1964 am Alserbach in Michelbeuern (Wien IX) und aufgewachsen exakt innerhalb der Grenzen des alten Römerlagers Vindobona, ist ungarisch-tschechisch-deutsch-katholisch-evangelisch-jüdischer Herkunft und Enkel eines der beiden Erfinder der Kokoskuppel. Er lebt und arbeitet als freier Autor in Erdberg (Wien III), nahe den Orten, wo der Liebe Augustin einst in die Grube gefallen sein soll und König Richard Löwenherz gefangen genommen worden ist.

  • … das “Habsburger Sammelsurium”

Harald Havas, geboren exakt 100 Jahre nachdem Kaiser Maximilian erstmals seinen Fuß auf mexikanischen Boden setzte, lebt als freier Autor (Bereich Sachbuch, Drehbuch, Humor, Kinder und Comics) in der ehemaligen Kaiserstadt Wien, hat zumindest ungarische, tschechische und südslawische Vorfahren und verdankt seinen Nachnamen direkt dem österreichisch-ungarischen Ausgleich – und somit Kaiserin Elisabeth selbst, denn sonst würde er Haas heißen.

  • “Die größten Gefahren Österreichs (und wie man sie übersteht)”

Harald Havas erblickte 1964 während einer gefährlichen Hitzewelle nur wenige Wochen nach der Eröffnung des gefährlich hohen Donauturms das Licht dieser gefährlichen Welt. Er wuchs während der gefährlichen Jahre des Kalten Krieges in der gefährlichen Metropole Wien (Spione, Heurige) und teilweise in Großenzersdorf am Rande des gefährlichen Marchfeldes (Mähdrescher, Gelsen) – und somit gefährlich Nahe am Eisernen Vorhang – auf. Er lebt seitdem allen Gefahren trotzend in der Hauptstadt der in so vielerlei Hinsicht gefährlichen Republik Österreich, wo er ohne Sicherheitsnetz den gnadenlos gefährlichen Beruf des freiberuflichen Autors (Sachbuch, Drehbuch, Comic) nachgeht. Einen Überblick über seine gefährlichen Tätigkeiten bietet die Adresse www.kurl.de/hhavas.
Anklicken auf eigene Gefahr!

  • “Darüber lacht Niederösterreich”

H. A. Havas
1964 geboren in der damaligen niederösterreichischen Landeshauptstadt, wuchs der Autor H. A. Havas mehrheitlich in Groß Enzersdorf auf. Später verbrachte er große Teile seiner Jugendzeit am Semmering, seine Familie lebt überwiegend in Brunn am Gebirge und er hatte eine langjährige Beziehung mit einer Markersdorferin, mit der er auch am Tag der Landeshauptstadterhebung von St. Pölten den Festivitäten ebendort persönlich beiwohnte. Er hat Freunde in Niederösterreich, mag Niederösterreich, befindet sich oft in Niederösterreich und schreibt regelmäßig für Medien und Firmen mit Firmensitz Niederösterreich. All das dient freilich hauptsächlich der Verschleierung, dass H. A.Havas eigentlich Wiener ist…
Ein fürchterliches, ja, unverzeihliches Manko bei der Verfassung eines Niederösterreich-Buches, wie dem Autor zerknirscht bewusst ist.
Sollte es dem geneigten Leser aber möglich sein, über diesen dunklen Fleck hinweg zu sehen, würde es den Autor freuen, wenn Sie bereit sind, sich gemeinsam mit ihm über Witziges und Kurioses, Lustiges und Absonderliches in Ihrem schönen Heimatbundesland zu amüsieren.